Neuigkeiten

Verhaltener Auftakt

Nord.  (meho)  Die Kreisliga-Handballer der Polizeisportvereinigung (PSV) können mit einem guten Gefühl ins Derby bei der HSG Vest II starten. Die Mannschaft von Michael de Bruyn hat Westfalia Welper II mit 24:17 (17:6) besiegt.

Die Gäste aus Hatingen konnten zunächst nur mit sechs Spielern antreten. Der Wunsch auf einen späteren Anwurf konnte wegen des nachfolgenden Landesliga-Spiels nicht erfüllt werden. "Wir haben das fair gelöst", sagt "Teddy" de Bruyn mit einem Augenzwinkern. Denn als Welper nach zehn Minuten komplett war, stand es nur 1:1.

Fortan spielte die Heimsieben aber so, wie es sich der Trainer wünschte: Die PSV spielte schnell und bereitete ihre Angriffe gut vor. Auch in der Höhe verdient war die 17:6-Führung in der Pause.

Nachlassende Kräfte aufseiten der Gastgeber, die sieben Ausfälle beklagten, und eine Westfalia-Zweitvertretung, die nochmals Gas gab, hatten zur Folge, dass der Recklinghäuser Vorsprung schmolz - 19:14 (45.). Der Sieg geriet jedoch nicht in Gefahr.

INFO PSV Recklinghausen II: Mild, Kemper; Linbdemeier, Egels, Strotmann, Schwiederski, T. Kranz, H. Kranz, Baumeister, Rochholz, Siemes, Jacoby, G.Pommerenke.

Suchindex

Autoren

Sponsoren

Aus dem Förderverein

Bildungsspender

Kostenlos helfen!
Unser Verein PSV RE hat einen Spenden-Shop bei BILDUNGSSPENDER dem gemeinnützigen Fundraising-Portal

Weiterlesen ...

Wer ist online

Aktuell sind 70 Gäste und keine Mitglieder online