Unentschieden beim Tabellennachbarn

Das Spiel TuS Holsterhausen gegen die Drittvertretung der PSV endete mit 25:25 (11:00).

Die PSV tat sich in den ersten 15 Minuten am frühen Sonntag schwer gegen die aggressive und offensive Deckung der Mannschaft aus Holsterhausen. Einzig Jan Bartesch und Daniel Nienhaus konnten über Rechtsaußen Treffer erzielen, so dass es nach 15 Minuten 8:4 stand. Danach kam die PSV besser in Fahrt, so dass mit nur noch einem Tor Rückstand die Seiten gewechselt wurden.

 

In Halbzeit zwei gelang es der PSV dann, einen Vorsprung heraus zu spielen, leider griffen nun die Schiedsrichter in den Spielverlauf ein, die entweder das überharte Einsteigen der TuS Deckung nicht ahndeten oder auf technische Fehler erkannten, über die beide Mannschaften rätselten.

Zum Schluss wurde Julian Grunwald derart niedergestreckt, dass er eine blutende Wunde im Gesicht davon trug. Als er sich darüber beschwerte, verwiesen ihn die Schiedsrichter des Platzes. Da auch Daniel Nienhaus noch auf die Sünderbank geschickt wurde, kam der TuS unmittelbar vor Spielende zu einer 6:4 Überzahl. Nach erneutem Ballbesitz für die PSV waren noch 15 Sekunden zu spielen. Leider gelang es der PSV nur 13 Sekunden, den Ball in den eigenen Reihen zu halten, bevor der TuS den Ball abfangen und mit dem letzen Wurf den Ausgleich erzielen konnte.

Die PSV spielte wie folgt:

Dostal, Kuchinke, Ramthun (1), Elvert (2), Grunwald, Heckel (3), Mild (4), Baumeister, Bartesch (5), Nienhaus (8), Kranz (1), Janke, Barth (1), Pielhau.

Suchindex

Autoren

Sponsoren

Aus dem Förderverein

Bildungsspender

Kostenlos helfen!
Unser Verein PSV RE hat einen Spenden-Shop bei BILDUNGSSPENDER dem gemeinnützigen Fundraising-Portal

Weiterlesen ...