1. Herren

SV Westerholt siegt im Kreisderby

Der Schlusspunkt war ein ganz bitterer für die PSV Recklinghausen. Westerholts Lars Klasmann kommt frei am Raum zum Wurf und tunnelt Keeper Michael Rietdorf zum 27:29. Rietdorf – ohne echte Abwehrchance – fällt zu Boden. Resigniert.

Und auf den Rängen feiern die Westerholter Anhänger ausgelassen einen unverhofften Derbysieg. Mit 29:27 (13:15) setzt sich der SVW in der Halle Nord durch. Überraschend nach den letzten Leistungen und auch nach dem Verlauf über weite Teile des Spiels. „Verdient“, wie aber selbst Recklinghausens Trainer Kai Müller zugibt. „Wir dürfen uns nicht beschweren.“

Weiterlesen: SV Westerholt siegt im Kreisderby

PSV Favorit im Derby gegen Westerholt?

RECKLINGHAUSEN/WESTERHOLT. Das Derby zum Saisonauftakt in Westerholt bot den Zuschauern alles – reichlich Tore, Kampf und Spannung bis zuletzt. Nur keinen Sieger. Mit dem 27:27 war PSV-Coach Kai Müller im September zufrieden. Samstag wäre er es nicht.„Unser Ziel ist es, in der Rückrunde besser zu sein als in der Hinrunde. Und besser als unentschieden spielen heißt siegen“, so Müller.

Weiterlesen: PSV Favorit im Derby gegen Westerholt?

Klare Sache für die PSV - 33:28-Sieg

RECKLINGHAUSEN. Das hat es in dieser Saison so noch nicht gegeben: Dank einer nahezu einhundertprozentigen Ausbeute in den ersten 30 Minuten kam Verbandsligist PSV Recklinghausen zu einem klaren und unter dem Strich ungefährdeten 33:28 (21:15)-Sieg über den OSC Dortmund.Der Bann ist damit gebrochen, der einstige Angstgegner von PSV-Trainer Kai Müller, der gegen den OSC bis Samstag noch nie hatte punkten können, ist keiner mehr. Entsprechend positiv fiel das Fazit des Übungsleiters aus: „Wir haben gezeigt, wozu wir in der Lage sein können.“

Weiterlesen: Klare Sache für die PSV - 33:28-Sieg

Bewegung in der Verbandsliga - Teams aus dem Kreis starten ins Jahr

KREIS. Drei Punkte trennen die Mannschaften von den Plätzen drei bis neun in der Handball-Verbandsliga. Nur drei. Da ist am letzten Spieltag der Hinrunde an diesem Wochenende noch einige Bewegung möglich. Auch für Mannschaften aus dem Vest.Das einzige Heimspiel bestreitet dabei die PSV Recklinghausen. Die bekommt es am Samstag (19.30 Uhr – Halle Nord) mit dem Tabellendritten OSC Dortmund zu tun. Ein echter Angstgegner: „Seit ich in Recklinghausen Trainer bin, haben wir noch nie gegen Dortmund gewonnen. Wir waren oft nah dran, haben aber letztlich doch immer verloren“, sagt PSV-Trainer Kai Müller.

Weiterlesen: Bewegung in der Verbandsliga - Teams aus dem Kreis starten ins Jahr

Der Pfosten rettet Haltern - 30:30

HALTERN. Es ist bisweilen Sitte, dass in einem Thriller das Wechselspiel zwischen dem Offensichtlichen und dem Unerwarteten zu einem hochdramatischer Schlussakkord führt. Ein Paradebeispiel war das 30:30 im Kreis-Derby zwischen dem HSC Haltern-Sythen und der PSV Recklinghausen.Die Hauptdarsteller des finalen Showdowns: Cedric Elsen, Halterns Keeper Rico Robert und der Pfosten. Vier Sekunden waren auf der Uhr verblieben, als Elsen zur Siebenmeter-Marke schritt und den Ball ans Aluminium hämmerte. Zuvor hatte Elsen alle sechs Versuche sicher versenkt.

Weiterlesen: Der Pfosten rettet Haltern - 30:30

Suchindex

Autoren

Sponsoren

Aus dem Förderverein

Bildungsspender

Kostenlos helfen!
Unser Verein PSV RE hat einen Spenden-Shop bei BILDUNGSSPENDER dem gemeinnützigen Fundraising-Portal

Weiterlesen ...