1. Damen

DERBY-TIME! PSV Damen empfangen am Sonntag den SC Greven 09

3. DHB Liga Frauen Nord
PSV Recklinghausen - SC Greven 09

Anwurf: 16.00 Uhr

Endlich treffen die beiden Vereine mal wieder aufeinander!
RWE Jugendaktion, Tombola und Kuchen & Kaffee!
Lasst Euch das nicht entgehen!

PSV-Sieben setzt Trend fort

Mit einem 33:29 (17:14)-Sieg bei der HSG Blomberg-Lippe II hat Frauen-Drittligist PSV Recklinghausen den Aufwärtstrend bestätigt und sich als Fünfter im vorderen Tabellendrittel der Nord-Staffel festgesetzt.

„Das ist genau das, was wir auch wollen“, so Trainer Burkhard Bell. Der aber nicht nur wegen der besten Saisonplatzierung vollauf zufrieden war mit seinen Spielerinnen, sondern auch mit dem Spiel selbst. Bell: „Das war heute von uns eine klasse Teamleistung. Blomberg hatte sicher die individuell besseren Spielerinnen, wir haben aber im Kollektiv dagegen gehalten.“

Weiterlesen: PSV-Sieben setzt Trend fort

PSV-Damen setzen sich vorne fest

Das Team von Handball Bad Salzuflen stellte die Drittliga-Handballerinnen der PSV Recklinghausen vor keine besonders hohe Hürde in der Halle Nord. Die PSV setzte sich schnell ab und fuhr am Ende einen ungefährdeten 32:27 (17:11)-Erfolg ein.
Nach verkorkstem Saisonstart kommt die PSV Recklinghausen immer mehr ins Rollen. In den letzten vier Partien musste sich die Mannschaft von Trainer Burkhard Bell lediglich dem verlustpunktfreien Spitzenreiten VfL Oldenburg II knapp mit 24:25 geschlagen geben.

Weiterlesen: PSV-Damen setzen sich vorne fest

Die "Püntis" gibt's nur im Doppelpack

Dass die PSV Recklinghausen stets auf der Suche ist nach jungen, frischen Talenten liegt auf der Hand. Nur dass diese sich manchmal bitten lassen. Aber Beharrlichkeit zahlt sich im Recklinghäuser Norden aus, wie das Beispiel von Jana und Carina Püntmann zeigt.
Schon vor Jahren waren die Zwillinge ins Visier von Frauke Korfsmeier und Sandra Mroz geraten, damals die Trainerinnen beim heimischen Drittligisten. „Da wollten wir noch das Jahr A-Jugend in Dortmund zu Ende spielen“, sagt Carina Püntmann. Es wurde also nichts.

Weiterlesen: Die "Püntis" gibt's nur im Doppelpack

Siegesserie reißt auch gegen Halle nicht: 31:22 gewonnen.


In den letzten 22 Minuten, beim Spielstand von 19:18, konnte das PSV-Spiel besonders überzeugen. 12:4 Tore und eine bestens aufgelegte Iris Schultz zwischen den Pfosten brachten den verdienten Erfolg und 2 Punkte aufs Konto. 
Beste Werferin: Jana Püntmann mit 10 Toren! 
Aktuell stehen die PSV Damen nun mit 9:7 Punkten auf dem 5. Platz.
Allen einen guten Wochenstart!!

Suchindex

Autoren

Sponsoren

Aus dem Förderverein

Bildungsspender

Kostenlos helfen!
Unser Verein PSV RE hat einen Spenden-Shop bei BILDUNGSSPENDER dem gemeinnützigen Fundraising-Portal

Weiterlesen ...